21. Dezember 2021 - Sigrid Wittmann

Folgende Stelle ist neu zu besetzen

Für die Mobile Jugendarbeit/Streetwork in zwei Kirchheimer Stadtteilen suchen wir ab sofort eine sozialpädagogische Fachkraft (m/w/d) (BA, Master, FH, Dipl. oder Jugend-und Heimerzieher*in) mit 100% Stellenumfang.

(50 % der Stelle sind unbefristet, 50 % sind durch das „Corona-Aufholpaket“ bis 31.12.2022 befristet, wobei die Verwaltung der Stadt Kirchheim signalisiert hat, die Aufstockung über das Jahr 2022 hinaus beim Gemeinderat beantragen zu wollen.)

Mobile Jugendarbeit richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 12-27 Jahren, die sich in Cliquen oder als Einzelpersonen im öffentlichen Raum oder an öffentlichen Treffpunkten aufhalten. Diese jungen Menschen sind oft von Ausgrenzung betroffen oder anderweitig benachteiligt und werden nicht oder nur unzureichend von anderen Angeboten der Jugendhilfe, der Kirchen oder Verein erreicht.

Mobile Jugendarbeit/Streetwork ist aufsuchende Jugendberatung, kann ohne Voraussetzung von den jungen Menschen in Anspruch genommen werden, baut ein Vertrauensverhältnis auf, knüpft an die Lebenswelt der Jugendlichen an und will die Lebenssituation benachteiligter junger Menschen verbessern und sie in ihrer Entwicklung fördern.

Ihre Aufgaben:

– Kontaktaufnahme mit Jugendlichen in den Stadtteilen Kirchheim-Ötlingen und Kirchheim-Südstadt/Rauner durch Streetwork

– Anbieten von Treffmöglichkeiten im Stadtteil (z.B. im Jugendtreff „Check-In in Ötlingen oder im Stadtteiltreff „Pavi“ in der Südstadt).

– Gegebenenfalls Angebote von Outdoor-Sport

– Beratung bei vielfältigen Problemlagen, bzw. Weitervermittlung/Begleitung zu Fachstellen

– Kooperation mit dem Kollegen aus der Jugendberufshilfe, der auch aufsuchende Anteile in seinem Arbeitsauftrag hat und mit den beiden Kolleginnen aus der Mobilen Kindersozial-arbeit/Gemeinwesenarbeit in den beiden Stadtteilen sowie dem Streetwork-Kollegen eines anderen Trägers  in Kirchheim.

Wir erwarten:

– Freude an der Arbeit mit benachteiligten Jugendlichen

– Bereitschaft auch in den Abendstunden (ggfs. auch am Wochenende) zu arbeiten

– Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit

– Konzeptionelles Denken und Arbeiten – Lösungsorientiertes pädagogisches Handeln

– Anpassungsfähigkeit und Einsatzbereitschaft

Unser Angebot:

– Einbindung in ein kollegiales Team vor Ort mit viel Erfahrung in der Gemeinwesenarbeit

– Vielseitige pädagogische Gestaltungsmöglichkeiten

– Interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten

– Kollegiale Beratung und regelmäßige Supervision

– Bezahlung nach TVöD SuE S12, mit betrieblicher Altersvorsorge